TOP 5 Superfoods und ihre Wirkung

am

Ein riesen Trend sind die sogenannten „Superfoods“, die gefühlt immer mehr werden. Das Sortiment in den Bioladen an Superfoods platzt beinahe aus allen Nähten und man würde am liebsten alles haben wollen, richtig? 🙂 Der Begriff „Superfood“ wird zu Werbezwecken gerne genutzt. Aber eigentlich ist jedes gesunde Lebensmittel ein Superfood wie beispielsweise Bananen oder Blattgemüse. Superfoods sind reich an Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien und können neben der gesunden Ernährungsweise zusätzlich den Körper vor Krankheiten schützen und uns gesund halten. Welche meine TOP 5 Superfoods sind, seht ihr jetzt.

Gerstengraspulver
Smoothie mit Gerstengraspulver! Foto: @alnatura

1.Gerstengraspulver

Ein beliebtes Superfood, insbesondere in grünen Smoothies, ist das Gerstengraspulver. Durch die einzigartige Nährstoffkombination aus Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien, wird es gerne als Heilmittel bezeichnet. Eine Studie hat gezeigt: Gerstengras enthält weit mehr Mineralstoffe, Vitamine, Chlorophyll und Enzyme als jede andere untersuchte Grünpflanze! Gerstengras ist außerdem eines der basischsten Lebensmittel, die es gibt! Einzigartig ist, dass der enthaltene Stoff „Proanthocyanidin“, ein sekundärer Pflanzenstoff“, direkt in der Zelle wirkt, dort wo jede Krankheit entstehen kann.

2.Maca

Bei den Inkas ist die Maca-Knolle bereits als eine königliche Mahlzeit, ein Heilmittel und natürliches Aphrodisiakum (potenzsteigernd und lustfördernd) bekannt. Erst jetzt ist Maca auch bei uns als „Superfood“ auf dem Markt. Zahlreiche wissenschaftliche Studien belegen die Wirkung von Maca: Drei Monate lang wurden Männern zwischen 20 und 40 Jahren Maca verabreicht. Nach zwei Wochen könnte eine durchschnittliche Verdoppelung der Spermienzahl festgestellt werden. Maca trägt also zur Fruchtbarkeit bei, erzielt aber auch einen ausgleichenden Effekt auf die Nerven und den Hormonhaushalt. Über 60 verschiedene Vitalstoffe, der hohe Anteil an essentiellen pflanzlichem Eiweiß und Omega-3-Fettsäuren mindern Stress, Müdigkeit und Erschöpfungserscheinungen. Interessant für uns Frauen: die Maca-Wurzel enthält pflanzliche Sterole, die ähnlich dem Hormon Testosteron sind. Sie fördern die Durchblutung des Beckengewebes und regulieren die Hormonproduktion, dass sich wiederum positiv auf den Stoffwechsel auswirkt und das abnehmen ebenso positiv beeinflusst.

3. Roher Kakao

Roher Kakao liefert unserem Körper verschiedene Inhaltsstoffe wie Serotonin, Endorphine, Anandamid und Phenylethylamin, die das Glücksgefühl steigern und als Antidepressivum wirkt. Er zählt weltweit zur höchsten pflanzlichen Magnesiumquelle und versorgt die Muskulatur mit Energie und stärkt unsere Knochen. Kakao enthält mehr Antioxidantien als viele bisher getestete Lebensmittel wie Blaubeeren, Rotwein oder grünen Tee. Diese antioxidativen Flavonoide schützen unsere Zellen und fördern die Funktion unseres Herz-Kreislaufsystems. Wusstet ihr, dass Kakao in Verbindung mit Maca besonders gut wirkt? Kakao wirkt wie Maca, erhöht die Leistungsfähigkeit, mindert Stress und kann die Gehirnaktivität steigern. Roher Kakao und Abnehmen? Geht! Kakao steigert das Sättigungsgefühl und erhöht den Zuckerstoffwechsel, das sich positiv auf die Gewichtsabnahme auswirkt. Aber alles in Maßen genießen, sonst wirkt es sich wohl kontraproduktiv auf unsere Figur aus 😉

4.Gojibeeren

Wieder eine Wunderbeere? Definitiv! Die kleinen roten Beeren enthalten viele Antioxidantien, über 20 Spurenelemente und Mineralien. Sie liefern unserem Körper mehr Eisen als Spinat und sind eine gute Quelle von Selen und Linolsäure, welche die Fettverbrennung ordentlich ankurbeln. Durch die enthaltenen Polysaccharide, ein Zucker, der für uns überlebenswichtig ist, wird unser Immunsystem gepuscht und eine gesunde Darmflora aufgebaut. Aufgrund der enthaltenen Carotinoide wie Beta-Carotin wirkt es als starkes Anti-Aging-Mittel und schützt unsere Haut vor Sonnenschäden. Am besten ihr esst etwas Fett wie Nüsse oder Kokosöl zu den Gojibeeren, da Carotinoide fettlöslich sind und dann besser aufgenommen werden können. Beim Kauf solltet ihr darauf achten, dass sie in Bio-Qualität, schwefelfrei und frei von Zucker sind.

5.Kokosnuss

Kokosnussdas Superfood für Haut und Haar
Kokosnuss-das Superfood für Haut und Haar! Foto: @superfood-gesund.de

Die Kokosnuss ist mein persönlicher Liebling. Egal ob Kokosöl für Haut und Haare (ich verwende das hier), Kokosblütenzucker für Bananeneis, Kokosraspeln und Kokosmilch ins Curry und Kokosnusssaft für die Regernation nach dem Sport. Wusstet ihr, dass der Elektrolyt-Gehalt im Kokoswasser eine wahnsinnige Ähnlichkeit mit dem Blutplasma (flüssige Anteil unseres Blutes) des Menschen hat? Die Elektrolyte stimulieren die Produktion der weißen Blutkörperchen und unterstützen somit unser Immunsystem. Die Laurinsäure in Kokosnüssen hat eine antibakterielle Wirkung und tötet schädliche Viren und Bakterien ab. Die Kokosnuss enthält keine Kohlenhydrate, Salz, Transfettsäuren oder Zucker und ist reich an Triglyceride (MCT-Fettsäuren), die den Stoffwechsel in Gang bringen. Obwohl die Kokosnuss zu 90% aus gesättigten Fettsäuren besteht, davon aber 65% MCT-Fettsäuren (medium chain triglycerides)sind, regen unsere Fettverbrennung an. Dass man mit Kokosöl abnehmen kann, ist sogar wissenschaftlich bewiesen. Ein Esslöffel pro Tag reicht da schon aus, um einen Effekt zu erzielen. Besonderer Tipp von mir, dass den Fettstoffwechsel zusätzlich anregt: 1EL Kokosnussöl morgens ins Müsli oder in den Kaffee. Köstlich sag ich euch!! 🙂

Soo dann mal schnell in Bioladen oder bequem online shoppen und Superfoods ins Haus schaffen ge? 😉

Eure Fitness-mieze ❤

Advertisements

5 Kommentare Gib deinen ab

  1. Harry sagt:

    Toller Beitrag! Mein absolutes Lieblings Superfood ist Roher Kakao. Damit kann man soviel machen und er ist so gesund. lg

    Gefällt mir

    1. Miri's Lifestyle sagt:

      Da hast du Recht. Kakao ist sehr vielseitig und man kann super leckere Gerichte damit zaubern. lg

      Gefällt 1 Person

  2. Gerstengraspulver und Kokosnuss sind meine absoluten Lieblings Superfoods aus der Liste!
    Gerstengraspulver nehme ich seit 2 Jahren täglich zu mir. Und Kokosnuss, ich meine was soll ich da sagen, es ist einfach mein Lieblingsobst, das die Kokosnuss gleichzeitig das Immunsystem stärkt wusste ich nicht vielen dank für diesen tollen Beitrag Fitness-mieze !.

    LG Julia

    Gefällt mir

  3. Janet sagt:

    Sehr cooler Artikel! Wir haben auch letztens erst einen Artikel über Superfoods geschrieben, allerdings rechnen wir da mit denen ab. 😀 Leider sind nicht alle Superfoods sind so „super“ wie es auf den ersten Blick aussieht.
    Liebe Grüße
    Janet

    Gefällt mir

    1. Mirjam sagt:

      Hi Janet! Ich weiß. Chiasamen sind sehr mit Pestiziden belastet und so weiter. Sehr traurig. Aber an mein Kakao glaub ich 😀 lg Miri

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s