CLEAN EATING Konzept – ein kompletter Verzicht? Interview mit Veronica Gerritzen

Clean Eating Konzept - gesunde Ernährungsweise
Clean Eating Konzept – gesunde Ernährungsweise @veronicagerritzen

Veronica Gerritzen ist mit über 100.000 Abonennten auf YouTube eine sehr erfolgreiche Fitness-Youtuberin, dreht Videos über Ernährung und Sport und betreibt seit Jahren das CLEAN EATING Prinzip. Doch was steckt hinter dem „Clean Eating Konzept“? Um euch mal kurz aufzuklären: Clean Eating bedeutet, den Großteil seiner Nahrung aus „reinen“, also unverarbeiteten Lebensmitteln zu beziehen. Nahrung, die direkt aus der Erde auf den Teller kommt, wäre natürlich ideal. Beim Clean Eating Konzept wird darauf Wert gelegt, dass möglichst frische und gesunde, qualitativ hochwertige Lebensmittel (meist Bio) gegessen werden und künstliche, stark verarbeitete Lebensmittel vermieden werden. Zu verarbeiteten Lebensmitteln zählen vor allem Fast Food, industriell hergestellte Lebensmittel mit künstlichen Zusatzstoffen oder ungesunden Transfetten. Von Lebensmittel mit einer langen Zutatenliste solltet ihr lieber die Finger lassen, wenn ihr euch dauerhaft gesund ernähren möchtet. Es geht aber nicht darum, einen Makronährstoff wie beispielsweise Fett oder Kohlenhydrate zu streichen. Nein! Es darf alles gegessen werden, dass naturbelassen ist und ohne künstlichen Zusatzstoffe, Zucker, Geschmacksverstärker oder Süßstoff auskommt. Neben dem Essen achten die „Clean Eater“ darauf, täglich zu frühstücken, regelmäßig zu essen (drei bis sechs Mahlzeiten am Tag) und gute Kohlenhydrate mit Eiweiß zu kombinieren. CLEAN EATING ist also keine Diät, sondern eine langfristige Ernährungsweise, die sich gut in den Alltag integrieren lässt. Achtet einfach auf vollwertige und möglichst natürliche Lebensmittel wie Obst, Gemüse, gute Kohlenhydrat- und Proteinquellen wie beispielsweise Kartoffeln, Quinoa, Linsen, Reis, Erbsen, Haferflocken etc., dann kann nichts schief gehen! Ihr fragt euch jetzt bestimmt, was mit Süßigkeiten und co. ist? Für immer auf Schokolade verzichten? Was bedeutet Clean Eating für Veronica? Was sind die Vorteile? Gibt es bei Veronica Gerritzen neben ihrem „cleanen“ Essen auch CHEATMEALS? Los geht´s mit dem Interview! 6 Fragen – 6 ehrliche Antworten.

1. Was bedeutet für Dich „Clean Eating“ und welche Vorteile bringt diese Ernährungsform mit sich?

„Für mich bedeutet Clean Eating möglichst viele frische und unverarbeitete Lebensmittel zu essen. Man hat mehr Energie, mehr Leistung beim Sport, ein frischeres und jüngeres Aussehen, glatte Haut, weniger Krankheiten und eine bessere Verdauung.“

2. Was sind deiner Meinung nach die wichtigsten Clean Eating Regeln?

„Achtet darauf, frische, unverarbeitete Lebensmittel zu essen und industriell hergestellten Zucker zu vermeiden! Die Qualität des Essens ist sehr wichtig. Besonders bei Fleisch, Fisch und Eier sollte man darauf achten, woher es kommt.“

3. Aus der Fitnesswelt kennt man ja die sogenannte 80/20 Regel. 80% clean und gesund essen und 20% „unsaubere“ Lebensmittel. Was hältst Du von dieser Regel und gibt es bei dir auch mal ungesunde Mahlzeiten oder sogenannte „Cheatmeals“?

„Ich finde die Regel ok und besser als wenn es umgekehrt wäre. Für Menschen, die sich schlecht motivieren können, ist es eine gute Regel. Meistens gibt es bei mir alle 2 Wochen ein Cheatmeal, manchmal auch einmal pro Woche. Allerdings achte ich nicht darauf, wann  ich wieder cheate, da ich mir auch gesunde Süßigkeiten gönne und mir diese gerne selber zubereite.“

4. Du hast ja ein sehr aktives Leben und bist oft nicht zu Hause. Wie ernährst du Dich, wenn du länger unterwegs bist?

„Ich nehme mir am liebsten was von zuhause mit, was aber nicht immer geht, wenn ich für längere Zeit weg bin. Daher versuche ich gesunde Cafes vor Ort zu finden. In Los Angeles ist das immer sehr gut machbar, weil es da sehr viele gesunde Cafes gibt. Ein guter Tipp sind auch die sogenannten „Meal Prep Services“, die in den USA sehr verbreitet sind und auch langsam nach Deutschland kommen. Wenn das alles nicht klappt, versuche ich in einem Apartment mit Küche untergebracht zu werden, um mir selber etwas zu kochen.“

5.Verwendest Du auch gerne mal Zuckerersatzprodukte wie Süßstoff oder Stevia, um etwas Kalorien einzusparen?

„Ich verwende Zuckerersatzprodukte wie Reissirup, Honig oder Agavendicksaft oder auch Xylit, aber nicht um Kalorien einzusparen.“

6.Welche Tipps hast Du, wenn man das „Clean Eaing Prinzip“ schnell und erfolgreich umsetzen will, um ein paar Pfunde zu verlieren?

„Man sollte am Anfang nicht zu kompliziert beginnen und erstmal einfache Gerichte kochen. Um das Essen schnell zu zubereiten, empfehle ich einen Reiskocher oder Tisch-Dampfgarer. Mein persönlicher Tipp: in der Früh eine frische warme Zitrone trinken.“ 🙂

Veronica zeigt ganz schön, dass gesunde Ernährung einfach in den Alltag einzubauen ist und man auch beim Clean Eating nicht komplett auf Süßigkeiten oder ungesunde Snacks verzichten muss. Solange Du Dich hauptsächlich gesund ernährst, schaden kleine Cheats nicht ;). Klar. Clean Eating ist ein neumodischer Begriff. Es geht einfach um eine normale gesunde und ausgewogene Ernährungsweise.  Wie handhabt ihr das? 80/20 Regel? Cheatmeals ja oder nein? Ich freu mich auf ein Kommentar von Dir!

 

Eure Miri ❤

Instagram: fitness_mieze

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s